PROJEKTOR kultureller Raum | teiler

PROJEKTOR kultureller Raum | teiler

Donnerstag, 4. September 2014

FLIMMERN: GUIGUI multiartists on superfire - the MISFITS Ausstellung & Kino

Moin Moin Flimmerer,

Aufrichtiges Mitgefühl (Marilyn Monroe) trifft auf ausgediente Männerstereotypen (Clark Gable, Montgomery Clift und Eli Wallach).


Die Kleinstadt Reno und die spröde Natur der Sierra Nevada dienen als Kulisse für ein Microdrama, das den amerikanischen Konflikt zwischen Visionen naturbelassener Freiheit und Zwängen der industrialisierten Zivilisation darstellt. Dabei geraten die vier Hauptfiguren an die Grenzen ihrer verkorksten Lebensträume.

GUI-GUI zeigt im Rahmenprogramm der Filmaufführungen Drucke, Zeichnungen, Malerei, Videos und Objekte, die diesen ungewöhnlichen, letzten Filmauftritt von Marilyn Monroe und Clark Gable als bemerkenswerte Umsetzung des hintergründigen Drehbuchs von Arthur Miller würdigen.


Termine:

Dienstag 2. September 2014 Vernissage Einlass ab 19:30 Uhr

Mittwoch 3. September 2014 Ausstellung und Kinoabend Einlass ab 19:00 Uhr Filmbeginn (deutsch) 20:00

Donnerstag 4. September 2014 Ausstellung und Kinoabend Einlass ab 19:00 Uhr Filmbeginn (OmU) 20:00

Freitag 5. September 2014 Ausstellung und Kinoabend Einlass ab 19:00 Uhr Filmbeginn (deutsch) 20:00

Samstag 6. September 2014
Ausstellung geöffnet ab 14:00, Saloonparty ab 19:00 mit Meerschweinrodeo / Paddleball & Livemusik von "Ride Lonesome"

Passend zum Film gibt es Speisen & Getränke

Eintritt Kino 8 EUR

Reservierungen für die Kinoabende unter: reservierungen@flexiblesflimmern.de

Zum Film: "The Misfits" John Huston USA 1961 125 Min. Deutsch oder OmU (siehe Termine)
Aus der Traum, der Traum von der Freiheit und der Traum vom schnellen Geld. Wenn die Coen-Brüder und andere heute mit so genannten Spät- oder Anti-Western Schlagzeilen machen, sägen sie an einem längst toten Mythos. Mit "Misfits" fand der Western sein Ende – ließ sich doch nicht länger die Legende vom Kampf mit Naturgewalten und anderen Mächten aufrecht erhalten. Die Schuld trägt der Mensch für seine Taten. Das Drehbuch stammt vom bekannten Dramatiker Arthur Miller und damals Noch-Ehemann der Roslyn-Monroe und lässt an Symbolik nichts zu wünschen übrig: Die drei aus der Zeit gefallenen Cowboys sind Auslaufmodelle, und sie töten mit den wilden Pferden das Letzte, was sie noch mit der Natur und ihrer alten Größe verbindet. Es ist, als würden sie sich selbst den Gnadenschuss geben wollen. Allerdings ähnelt der Film eher den emotionalen Theaterdramen eines Tennessee Williams ("Endstation Sehnsucht") als einem Western.

Miller schrieb den Film für die Hauptdarstellerin, seine Frau Marilyn Monroe. Ein letzter Versuch, die Ehe zu retten. Die Sache ging schief. Schon die katastrophalen Dreharbeiten sind Legende. In der Gluthitze Nevadas behielt zwar immerhin der dauerbesoffene Regisseur Huston kühlen Kopf. Doch die tablettensüchtige Monroe meldete sich kurz nach Drehbeginn mit einem Nervenzusammenbruch für zehn Tage ab. Unterdessen werkelte Miller unentwegt weiter an neuen Szenen. Das meiste, was er schrieb, gefiel ihr überhaupt nicht.


Film Plakat: Ebeneeza K. (GUIGUI)


Zu den Künstlern: GUIGUI multiartists on superfire

GUI-GUI arbeitet als freischaffende Kunst- und Illustrations-Gruppe seit 2008 zusammen und hat bislang 4 größere Themenausstellungen in Hamburger OFF-Szene-Galerien präsentiert.

Es stellen aus:
Antje Drescher
Christiane Hansen
Kerstin Hoffmann
Ebeneeza K.
Mic
Ralf Paul Randau
Imke Staats
Johannes von Lorenzen
Gast: Jan Meyer

Zum Ort: PROJEKTOR kultureller Raum | teiler Sternstraße 4 20357 Hamburg


Im Karoviertel - hart an der Grenze zur Schanze - liegt am Laubengang im ersten Stock über dem alten Schlachthof der PROJEKTOR.

Weitere Informationen unter:

https://www.facebook.com/pages/Projektor/141138992614473

www.projektor-hamburg.blogspot.com

Stöbert schön in eurem Leben

Holger

Flexibles Flimmern - Filme in Bewegung
mehr unter www.flexiblesflimmern.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen